Sonntag, Februar 18, 2018

Dieses Wochenende leider kein neues Material

Liebe Blogleser, an diesem Wochenende kann ich leider kein neues Material veröffentlichen. Das liegt aber dieses Mal nicht an fehlender Aktivität. Im Gegenteil, ich habe seit ungefähr 14:00 h an einem Beitrag weitergeschrieben, mit dem ich schon seit mehreren Monaten kämpfe. Meine Hoffnung, ihn heute vielleicht abgeschlossen zu bekommen, hat sich aber nicht erfüllt, mittlerweile ist es schon fast 23:00 Uhr. Deshalb bleibt heute die Küche kalt. Sorry. Gruß vom Schaedel. 


Montag, Februar 12, 2018

Early Sound Footage of New York City (1929)



Eine Leserin war so freundlich und hat mir einen Link zu diesem großartigen Kurzfilm geschickt, den ich bis dato noch nicht gekannt habe. VIELEN DANK DAFÜR!

Kinofreunde wissen, dass es zwar schon seit den Pionierzeiten des Films Versuche gab, die bewegten Bilder zusammen mit dem dazugehörigen Ton zu konservieren und wiederzugeben, aber erst in der zweiten Hälfte der 1920er wurden Ergebnisse erzielt, die praktisch tatsächlich verwendbar waren. Demzufolge begann ab 1927 mit "The Jazz Singer" die langsame, aber unaufhaltsame Hinwendung vom bis dahin beherrschenden Stummfilm zum Tonfilm. 

Für jene Tonfilme, die noch in den 1920ern entstanden sind, gilt: es wird Ton konserviert, aber das Ergebnis ist natürlich nicht mit unseren heutigen Hörgewohnheiten vergleichbar. Vielleicht hat schon mal jemand den Film "Im Westen nichts Neues" (1930) mit Originalton angesehen, auch der ist 1929 gefilmt und vertont worden und auf dem Niveau bewegt sich auch die Geräuschkulisse in dem folgenden Kurzfilm. 

Wie der Titel bereits verrät, handelt es sich um Alltagsbilder und -geräusche, die 1929 mittels Movietone in New York City aufgezeichnet wurden. 

Mir ist aufgefallen, dass New York auch vor fast 90 Jahren schon ähnlich laut wie heute war, allerdings war die Geräuschkulisse damals noch etwas anders. Hupende Autos hört man zwar auch, aber die allgegenwärtigen Polizeisirenen, die den Sound von New York City sowohl im Film als auch bei einem realen Aufenthalt in der Stadt maßgeblich prägen, gab es seinerzeit noch nicht. 

Dennoch ist das ein echt faszinierendes Dokument, das einmal auf eine andere Weise ein Fenster in die Vergangenheit vor fast 90 Jahren öffnet. Genug erzählt - viel Spaß!!!




Viele Sequenzen in diesem Film sind hochinteressant, ich will nur mal auf die aufmerksam machen, in der die Filmemacher in der Radio Row im Südwesten von Manhattan gedreht haben (06:50 min bis 09:20 min). Dieses Viertel ist Ende der 1960er komplett abgerissen worden, um Platz für den Bau des ersten World Trade Centers zu schaffen.

Als Bonustrack gibt es noch einen weiteren Kurzfilm mit Bild und (leider wohl nicht originalem) Ton aus dem New York des Jahres 1927:







Madison Avenue and 55th Street (1870s)

Madison Avenue and 55th Street, showing street construction, ca 1875, from the collections of the museum of the city of New York


In der vergangenen Woche habe ich ja schon eine kleine Bilderserie vorgestellt, die bei der Vorbereitung der 8th Avenue an der Nordwestseite des Central Parks um das Jahr 1875 aufgenommen worden waren. Dazu passt ganz gut diese Aufnahme hier, die aus der gleichen Zeit stammt und ebenfalls den Umbruch im Norden von Manhattan dokumentiert, als die Stadt New York langsam aber unaufhaltsam den bis dato eher ländlich geprägten Teil der Insel Manhattan erreichte. 

Die Straßen des künstlich über die Insel gelegten Gitters sind bereits in die Landschaft hineingegraben, die dabei geschaffenen Straßenblöcke in den 1870ern aber vielfach noch nicht bebaut oder teilweise auch noch mit Felsen belastet wie auf dem Block vorne rechts.

Um näher zu erkunden, was genau man hier sieht, habe ich mal wieder den Bromley Stadtatlas von 1879 gezogen, der zeitlich ja recht nahe an die Aufnahme, die ca. 1875 entstanden sein soll, heranreicht. Die ersten wichtigen Informationen zur Position des Photographen befinden sich auf dem Photo, denn dort hat jemand freundlicherweise die beiden wesentlichen Straßen im Vordergrund beschriftet. Einmal die Madison Avenue, die im Bild von unten links nach oben rechts verläuft und einmal die East 55th Street, die im Vordergrund über die ganze Breite das Bild durchmisst. 



Mit den Informationen können wir uns jetzt mal in die Karte von 1879 hineinwagen:



Das Photo verrät, dass sich der Photograph auf einer Position nahe der 55th Street befunden hat und nahe der Madison Avenue, als Orientierungspunkt bietet sich das noch im Bau befindliche Gotteshaus im Ausgangsphoto rechts oben an, das zwei Straßenblöcke von der 55th Street entfernt steht. 



Ich war geneigt anzunehmen, dass man auf dem Photo in südöstliche Richtung blickt, aber wenn man die Karte genauer studiert, drängen sich zwei Varianten zur Auflösung auf, eine in südliche Richtung und eine in nördliche. 



Bei der Süd-Variante (rot) hätte der Photograph oberhalb der 55th Street und westlich der Madison Avenue gestanden und nach Süden geschaut, dann wäre das Gotteshaus im Hintergrund rechts die "Memorial Presbyterian Church" an der Südwest-Ecke der Kreuzung 53rd Street / Madison Avenue gewesen. Bei der Nord-Variante (blau) hätte der Photograph unterhalb der 55th Street und östlich der Madison Avenue gestanden und das Gotteshaus im Hintergrund rechts wäre die "Madison Avenue Reformed Church" an der Nordost-Ecke der Kreuzung 57th Street / Madison Avenue

Ich bin mal mit dem hilfreichen Tool bei https://www.oldnyc.org auf die Suche gegangen. Besagtes Photo existiert auch in der Sammlung der NYPL: 



Die Sammlung des MCNY lässt ja derzeit leider keine Photozooms mehr zu, die Sammlung der NYPL dagegen wohl, weshalb ich bei dem dortigen Alternativphoto bleibe. Ich habe mir erlaubt, das Gotteshaus dort mal etwas näher heranzuholen, um die Details für einen eventuell möglichen Vergleich zur Verfügung zu haben. 



Nach Auswertung der Bildquellen komme ich zu dem Ergebnis, dass die zweite, also die Nordvariante die zutreffende ist. Das wird auch durch die Bildbeschreibung zum Ausgangsfoto bei der NYPL unterstützt. 



Darf man dieser Bildbeschreibung Glauben schenken, dann wurde das Photo nicht ca. 1875, sondern bereits am 5. Mai 1871 aufgenommen. 

Schauen wir uns nun mal die Geschichte des Gotteshauses an. Diese frühe Abbildung zeigt die Kirche nach Fertigstellung, vermutlich noch in den 1870ern. 



Bei dem Teil, den man rechts vom Turm seht, handelt es sich um die Front an der Nordseite der 57th Street, die man auch auf dem Ausgangsphoto sieht: 



Die nächste Aufnahme ist auf ungefähr 1895 datiert und blickt vom Osten her von der Park Avenue nach Westen. Der spitze Kirchturm ist nicht zu übersehen:

57th Street looking west from Park Avenue, ca 1895, from the collections of the museum of the city of New York


Auf dem folgenden Foto aus dem Jahr 1916 sieht man die Kirche noch in voller Pracht und mit Spitze an der Nordwestecke 57th Street / Madison Avenue stehen. Wer genau hinschaut, sieht, dass die Kirche im Osten gegenüber der 1871 photographierten Version noch etwas erweitert worden ist:

Byron Company, 57th Street- Madison to Park, 1916, from the collections of the museum of the city of New York


Ungefähr aus dieser Zeit stammt auch die folgende Innenaufnahme aus der Kirche (1914):



Um das Jahr 1920 fanden Umbauarbeiten an der Kirche statt, offenbar war das Vertrauen in den spitzen Turm nicht mehr vorhanden, weshalb dieser stark verändert wurde:

Madison Avenue Reformed Church, ca 1920, from the collections of the museum of the city of New York


Danach war der markante Kirchturm an der Straßenecke deutlich reduziert. Hier auf einem Photo aus dem Jahr 1928, entstanden kurz vor dem Abriss der Kirche, die inzwischen auch ihren Namen auf "Central Presbyterian Church" geändert hatte:

Wurts Bros, Central Presbyterian Church, general exterior, 5 24 1928, from the collections of the museum of the city of New York


Dazu gehören auch weitere Innenaufnahmen aus der Kirche, die am selben Tag entstanden sind:



Wurts Bros, Central Presbyterian Church, interior views, 5 24 1928, from the collections of the museum of the city of New York


Auch die nachfolgenden Außenaufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven stammen vom Mai 1928, sind also kurz vor dem Ende des Gebäudes entstanden: 







Auf der nachfolgenden Aufnahme vom Juli 1928 sieht man dann, dass der Abriss der Kirche bereits begonnen hat, am östlichen Teil hat das Gebäude schon ordentlich Federn lassen müssen und auch der Dachstuhl ist bereits bis fast an die Madison Avenue entfernt worden:



Im September 1928 war die Kirche nach ungefähr 55 Jahren Standzeit Geschichte, unten rechts sieht man das vom Schutt geräumte Grundstück:



Hier zum Vergleich ein Photo von ca. 1920 aus ähnlichem Blickwinkel, bei dem die Kirche noch steht: 

East 57th Street and Madison Avenue, northwest corner, Bankers Trust Company, ca 1920, from the collections of the museum of the city of New York



Schauen wir uns jetzt noch das Gebäude an, dass auf dem Grundstück ab Herbst 1928 errichtet wurde. Es handelt sich dabei um das "Fuller Building", ein klassischer Wolkenkratzer, der 1929 fertiggestellt wurde und bis heute an der Nordostecke der Kreuzung 57th Street / Madison Avenue steht.



















Kehren wir nun noch einmal zum Ausgangsphoto zurück:



Neben der Kirche rechts oben hat mich noch jenes Gebäude mit der hellen Fassade angesprochen, das man ziemlich weit links erkennen kann: 



Auch hier verrät die Bildbeschreibung, um was für ein Gebäude es sich handelt: 1 East 57th Street. Das scheint zu wenig an Informationen zu sein, passt aber, denn New York-Kenner wissen, dass für die Frage, ob man bei den horizontalen Straßen der Hausnummer ein West oder ein East voranstellt, die Position der 5th Avenue entscheidend ist. Bei 1 East 57th Street befindet sich das Gebäude also in unmittelbarer Nähe, vermutlich sogar mit einer Front an der Fifth Avenue. 



Es handelt sich um die zum Zeitpunkt der Aufnahme neu erbaute Residenz von Mrs. Mary Mason Jones und das erste Gebäude der Häuserzeile, die man als "Marble Row" kannte (zur Marble Row später mehr). Auch über das Ende dieses Gebäudes wird informiert, es wurde 1929 abgerissen. 

Neben dem Foto oben scheint das hier die älteste verfügbare Abbildung des Hauses mit der Nummer 1 East 57th Street zu sein, datiert auf das Jahr 1868: 



Als zweitälteste Abbildung aus dem Jahr 1886 folgt diese Photographie, die eigentlich die Vanderbilt Mansion auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Fifth Avenue aufgenommen hat, im Nebeneffekt aber auch 1 East 57th Street zu einem frühen Zeitpunkt mit abbildet. Im Vordergrund verläuft die 57th Street. 

Vanderbilt mansion, 1886, from the collections of the museum of the city of New York


Die folgende Aufnahme soll zwischen 1892 und 1910 bei einer Parade entlang der 5th Avenue entstanden sein. Für mich sieht das aber gerade mit Blick auf die vorherige Photographie so aus, als ob die Parade die 57th Street passiert und nicht die 5th Avenue. In der Bildmitte das Haus an 1 East 57th Street, im Hintergrund rechts der Turm der Madison Avenue Reformed Church, die wir eben schon ausführlich beleuchtet haben. Vergleicht man die Vanderbilt Mansion von 1886 mit der hier, erkennt man, dass dort der Platz auch nicht ausgereicht hat und man sich in der Zwischenzeit nach Westen hin erweitert hat.

Parade 5th Avenue, 1892-1910, from the collections of the museum of the city of New York


Auf diesem Photo aus der Sammlung der Kongressbibliothek sieht man, was mit "Marble Row" gemeint war, denn ursprünglich war die Straßenfront zwischen 58th und 57th Street an der 5th Avenue mal symmetrisch angelegt: 


Die nächsten zwei Aufnahmen stammen aus den Jahren 1897-1898, auch sie zeigen die symmetrische Marble Row, dieses Mal im Bildhintergrund:

 59th Street South and Entrance to Park, Fifth Avenue and 59th St looking southeast from the Plaza Hotel, 
1898, from the collections of the museum of the city of New York

Fifth Ave 57th to 59th Streets, ca 1897, from the collections of the museum of the city of New York


Zeitlich in das ausgehende 19. Jahrhundert einsortieren möchte ich auch die folgende undatierte Aufnahme, die ebenfalls eine noch intakte Marble Row zeigt: 



Ich denke, wir sollten jetzt auch mal einen Blick in das Innere von 1 East 57th Street wagen. Etwa im Jahr 1893, als das Gebäude bereits von Mrs. Paran Stevens bewohnt wurde, ist ein Photograph durch die Räume gegangen und hat diese freundlicherweise für die Nachwelt festgehalten. 





Residence, Mrs Paran Stevens, NE 57th and 5th Ave, Leader of 400, ca 1893, from the collections of the museum of the city of New York


Hier sieht man Mrs. Paran Stevens auf einem Photo, das wahrscheinlich in den 1880ern aufgenommen wurde, danach folgt noch ein Nachruf anlässlich ihres Todes, der ein wenig über ihr Leben verrät:

Mrs. Arthur Paget, later Mrs. Paran Stevens, ca 1880, from the collections of the museum of the city of New York



aus der Ausgabe der Ann Arbor Argus vom 5. April 1895 - https://aadl.org/node/129068


Die folgende Aufnahme stammt aus dem Jahr 1913, der Photograph blickt hier von der Westseite der 5th Avenue aus in die 57th Street hinein. Links sehen wir wieder, wenn auch nicht ganz so hell strahlend, das Haus von Mrs. Mary Mason Jones. Und quasi als Bestätigung kann man hinten links im Hintergrund noch einmal den hohen und spitzen Turm der Madison Avenue Reformed Church erkennen. 






Hier die Konstellation nochmal zum Vergleich auf einer Karte von 1916:




Es folgen zwei Photographien, die aus den Jahren 1917-1918 stammen sollen, vermutlich ist die erste Aufnahme älter als die zweite, weil man dort nördlich ein höheres Haus erkennen kann. Bei der ersten Aufnahme links im Hintergrund das New York Plaza an der Südostecke des Central Parks.

57th Street and Fifth Avenue - Residence built 1968 for Mary Mason Jones, later occupied by Mrs Parish Stevens, 
then H. Oelrichs, 1917-1918, from the collections of the museum of the city of New York


57th Street and Fifth Avenue - Residence built 1968 for Mary Mason Jones, later occupied by Mrs Parish Stevens, then H. Oelrichs, 
1917-1918, from the collections of the museum of the city of New York


Diese undatierte Aufnahme zeigt im Prinzip die gleiche Gebäudekonstellation wie die letzte Aufnahme, vielleicht vorher, vielleicht später:




In der Bildbeschreibung kann man auch lesen, dass das Gebäude 1918 von der "New York Trust Company" gekauft und umgebaut wurde. Hier sind ein paar Bilder aus dem neuen Gebäudeinnern, datiert auf das Jahr 1920: 

1 East 57th Street, New York Trust Company, Interior entryway, 1920, from the collections of the museum of the city of New York



1 East 57th Street, New York Trust Company, Interior  entryway, 1920, from the collections of the museum of the city of New York



1 East 57th Street, New York Trust Company, Interior hallway, 1920, from the collections of the museum of the city of New York



1 East 57th Street, New York Trust Company, Interior vault entrance, 1920, from the collections of the museum of the city of New York



Die nächste Aufnahme, die vom Westen her auf den Block zwischen 58th und 57th Street blickt, stammt aus dem Jahr 1923. Von der ursprünglich symmetrischen "Marble Row"-Optik an der Ostseite der Fifth Avenue ist nicht mehr viel übrig geblieben.

East Side of Fifth Ave, from 58th to 57th Streets, 1923, from the collections of the museum of the city of New York 


Eine ähnliche Aufnahme, bei der der Photograph etwas weiter nördlich stand und sechs Jahre später auf den Auslöser gedrückt hat, sehen wir hier. Interessant ist die deutliche Vermehrung der Wolkenkratze in der Hintergrundkulisse: 

William J Roege, South east corner of 58th Street and 5th Avenue, 1929, from the collections of the museum of the city of New York 


Kurz vor dem Abriss von 1 East 57th Street soll noch diese Aufnahme entstanden sein, die das Dach und die oberen Stockwerke im Vordergrund unten zeigt. 



Im November 1929 verschwand Mrs. Mary Mason Jones Haus von der Nordostecke der Kreuzung 57th Street / Fifth Avenue und wurde durch ein 15stöckiges Hochhaus ersetzt, dass bis heute dort steht und unter dem Namen "Manufacturers Trust Building" bekannt ist. 

Hier sehen wir den 1931 errichteten Neubau, photographiert im Jahr 1944: 

57th Street and 5th Avenue, NE corner, Manufacturers Trust Company, general exterior, 4 17 1944, 
from the collections of the museum of the city of New York 


Wer der englischen Sprache mächtig ist und noch mehr über das Haus wissen möchte, das ungefähr von 1868 bis 1929 an besagter Straßenecke gestanden hat, kann hier bei Daytonian in Manhattan noch mehr erfahren: 



Und ein weiteres Mal geht es zum Ausgangsphoto von 1871 zurück:



An der 57th Street sind zwischen 1 East 57th Street als westlichem und der Madison Avenue Reformed Church als östlichem Orientierungspunkt noch weitere Gebäude sichtbar. Auf diejenigen, die in diesem Bereich an der Südseite und mit dem Rücken zu uns stehen, werde ich weitestgehend verzichten, da es hier auf regulärem Weg wohl kein Material zum Vergleichen geben wird. 


Es könnte aber sein, dass sich ein Teil dieser Gebäude auf diesem Photo wiederfindet, dass die geraden Hausnummern an der Südseite zeigt (12-14 East 57th Street). Der Versuch einer genaueren Zuordnung wäre aber zu sehr Spekulation, deshalb lasse ich die Finger davon:

https://digitalcollections.nypl.org/items/510d47dd-0cf2-a3d9-e040-e00a18064a99#


Aber bei den Gebäuden auf der Nordseite, also denen mit ungeraden Hausnummern, werde ich mein Glück nochmal versuchen. Also bei denen hier: 



Bei der Bildersuche mit 15 East 57th Street stößt man in der Sammlung des MCNY auf dieses Photo, das ungefähr 1905 aufgenommen worden sein soll: 

15 East 57th Street, Richard T Wilson Jrs residence, ca 1905, from the collections of the museum of the city of New York 


Bei dem Gebäude mit der Hausnummer 15 handelt es sich um das Gebäude mit den drei Fenstern in einer Reihe in der Bildmitte. Das lässt sich so auch auf der Karte von 1879 nachvollziehen:


Die Hausnummer 21 ist in die Karte eingetragen. Hausnummer 15 liegt folglich 3 Häuser weiter westlich (15-17-19-21) und an dieser Stelle befindet sich passenderweise auch ein breiteres Grundstück. 

Jenes Haus Nummer 15, das 1905 photographiert wurde, stimmt nicht mehr mit dem Haus überein, das auf der Aufnahme von 1871 zu sehen ist und das optisch mit den Häusern auf Nummer 13 und Nummer 17 im Einklang stand. Hier haben wir zunächst Nummer 15 alt, dann Nummer 15 neu:



Daytonian in Manhattan hat sich auch mit der Geschichte der Hausnummer 15 befasst. Dort ist beschrieben, wie die Hausnummern 13-17 zu Beginn der 1870er von einem Architekten bebaut wurden. Passend zu den Fotos wurde Haus Nummer 15 zu Beginn des 20. Jahrhunderts von einem Millionär erworben und 1905 zwar nicht abgerissen, aber dem Zeitgeist entsprechend umgebaut. 

mehr dazu hier: 

Dementsprechend lassen sich auch die Häuser, die Nummer 15 einrahmen, den entsprechenden Gebäuden auf dem Ausgangsphoto zuordnen. Zuerst die Hausnummern 13 und 17 im Jahr 1871, dann im Jahr 1905: 



Haus Nummer 13 (links) scheint sich zwischen 1871 und 1905 nicht großartig verändert zu haben, selbst der Treppenaufgang zum erhöhten Erdgeschoss ist erhalten geblieben, Dagegen wurde die spiegelverkehrte Bauweise von Nummer 17 nachträglich abgeändert. Im Erdgeschoss findet sich jetzt ein großes Fenster, der Hauseingang ist in den Souterrain verlagert. Das sieht man besser auf dieser Aufnahme von 1907, die Haus Nummer 17 in den Mittelpunkt rückt: 

House of Mrs Stephen O Lockwood, 1907, from the collections of the museum of the city of New York 


Auch zu Haus Nummer 17 gibt es einen Beitrag bei Daytonian in Manhattan: 

Auch Christopher Gray von der New York Times hat 1996 schon einmal über diese Häusergruppe geschrieben, allerdings ist der Artikel noch zu jung, so dass man keine freien pdf ziehen kann.

Die Photos in der Mitte und links kennen wir ja schon, das Foto rechts dagegen scheint noch recht aktuell zu sein, es ist mir aber bisher nicht gelungen, davon eine größere Version zu finden.



Ich wollte noch einmal kurz zu einem Besuch in das Haus Nummer 15 einladen, bevor wir weiterziehen. Zunächst gibt es eine Innensicht von 1880 aus dem ursprünglichen Gebäude, dann eine von 1915 aus dem umgebauten Haus:

Reception Room of 15 East 57th Street, 1880, from the collections of the museum of the city of New York 


Parlor of 15 East 57th Street, ca 1915, from the collections of the museum of the city of New York 


Schwieriger ist die Situation bei Hausnummer 11 East 57th Street. Die beste Abbildung liefert die älteste, bereits bekannte Aufnahme von 1871, bei der auch Nummer 11 mit erfasst wurde: 



Dann haben wir diese Aufnahme von ca 1905, bei der Haus Nummer 9 East 57th Street in den Mittelpunkt gerückt wurde und Haus Nummer 11 nebenbei am rechten Rand zur Hälfte mit erfasst wurde. Haus Nummer 9 und Haus Nummer 7 waren auf dem 1871-Photo nicht sichtbar, weil durch die Häuser auf der Südseite verdeckt. 

9 East 57th Street, ca 1905, from the collections of the museum of the city of New York 


Auf der folgenden Aufnahme von 1926 sieht man diese drei Gebäude ebenfalls, aber etwas klein im Untergrund, weil auf dieser Photographie das neu gebaute Hochhaus an 5 East 57th Street im Mittelpunkt stand:

5 East 57th Street, Commercial Building, 1926, from the collections of the museum of the city of New York 



Ich will noch mal etwas bei dem Photo von 1926 bleiben. Hier haben wir Teile von 1 East 57th Street links unten im Vordergrund:



Und auch zum rechten Bildrand bitte ich die Aufmerksamkeit zu verlagern. Dort sieht man - wenn auch etwas schlecht - nochmals die Häuser an 13-15-17 East 57th Street. Haus Nummer 15 ist immer noch das mit der breiteren Front in der Mitte zwischen den beiden schmalen, allerdings ist die Fassade erneut massiv verändert worden oder es handelt sich um einen Neubau, denn mit dem Gebäude von 1905 hat das nicht mehr viel gemein. 



Dazu passend und als Vergleich die bereits weiter oben vorgeführte Aufnahme, die ungefähr 1920 entstanden ist und die noch die 1905er-Version von Haus Nummer 15 zeigt:



Hier nochmal die Hausnummern zum Mitschreiben:




(1879)



Die Hausnummern 19-25 waren auf dem Ausgangsphoto von 1871 noch nicht bebaut:



Entweder unbebaut oder vielleicht gerade mit dem Bau angefangen, kann man aber nicht so wirklich erkennen, was da auf den Grundstücken 19-25 so herumgestanden hat.



Werfen wir - soweit möglich - noch einen Blick darauf, was dort gebaut wurde. Dieses Photo von 1907 mit Haus Nummer 17 in der Mitte haben wir weiter oben schon bewundert. Rechts sieht man eine vollständige Abbildung von Haus Nummer 19 zur damaligen Zeit. Gesamtkonstellation 15 - 17 - 19:


Zum Vergleich nun eine Aufnahme von 1912, mit Haus Nummer 19 in der Mitte und der Konstellation 17 - 19 - 21:



Haus Nummer 17 hat sich zwischen 1905 und 1912 nicht mehr wesentlich verändert, Haus Nummer 19 ist dagegen so gut wie nicht wiederzuerkennen. Entweder hier hat auch ein schweres Facelifting wie bei einst bei Haus Nummer 15 stattgefunden oder die Nummer 19 ist neu errichtet worden einschließlich eines zusätzlichen Stockwerks und eines richtigen Erdgeschosses. 

Hier die Häuser Nummer 17 - 19 - 21 nochmals auf dem 1920er-Photo:



Und auf der oben bereits verwendeten Aufnahme von 1928:






Und ich gehe mal mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die beiden Häuser hier auf dem Photo von 1916 am linken Bildrand und gegenüber der Kirche diejenigen mit den Hausnummern 23 und 25 sind, an deren Stelle später das Bankers Trust Company Building auf der Nordwestecke der Kreuzung 57th Street / Madison Avenue errichtet wurde:



Was gibt es noch zu sehen auf dem Ausgangsfoto?

Da gibt es noch einen letzten Gebäudehinweis in der Bildbeschreibung, den wir bisher noch nicht verfolgt haben: 



Dem "Old Arsenal" sind wir hier schon vor ganz langer Zeit einmal begegnet, als ich 2009 die Geschichte vom niemals fertiggestellte Urzeitmuseum im Central Park übersetzt habe:



Während des Amerikanischen Bürgerkriegs entstand 1862 diese Photographie des Central Parks mit dem Old Arsenal an der Südostseite des Parkgeländes. Damals verfügte das Gebäude noch über 8 einzelne Türme, später wurden die mittleren durch Verbindungsmauern zusammengeführt. Nach diesem Gebäude suchen wir im Hintergrund des Ausgangsfotos:



Und siehe da, das Arsenal ist tatsächlich 1871 mit photographiert worden. Den Blick bitte auf die rechte Bildmitte fixieren: 


Rechts ein beträchtliches Stück hinter Haus Nummer 17 East 57th Street sieht man auf Höhe der 64th Street das achttürmige Arsenal im Central Park stehen:





Vor dem Arsenal sieht man weitaus näher noch ein allein stehendes Haus, das sich an der Nordseite der 58th Street befunden hat. 



Die Karte von 1879 verrät hierzu folgendes: Es gab dort eine Riding Academy, dann die 5th Avenue Stables und das Hotel Branting. 



Mit Blick auf den Abstand, den die Ostseite des Gebäudes zur Madison Avenue hat, möchte ich mutmaßen, dass das Hotel Branting 1871 noch nicht gebaut war. Es ist eher wahrscheinlich, dass es sich um die "5th Avenue Stables" handelt. 

1905 wurde der "Riding Club" an der 58th Street, der mit der Riding Academy auf der Karte identisch sein dürfte, gezeichnet:

The Riding Club, 1905, from the collections of the museum of the city of New York

Die Zeichnung ist insofern hilfreich, als dass sie es erleichtert, die Photographie der Nordseite der 58th Street in diesem Bereich, ebenfalls 1905 entstanden, richtig zu interpretieren:

7 East 58th Street, New York Riding Club, ca 1905, from the collections of the museum of the city of New York


Damit ich da nichts falsch auslege, habe ich mal zusätzlich eine Karte von 1902 gezogen: 



Also, der Riding Club hat sich um zwei weitere Grundstücke nach Westen ausgedehnt und fängt nicht - wie auf der Karte von 1879 - bei Hausnummer 9 an, sondern schon bei Nummer 5 und erstreckt sich bis Hausnummer 13. 



Daneben mit dunklerer Fassade und Dreiecksornament oben am Dach jenes Gebäude an Hausnummer 15, das auf der Karte von 1879 den Namen "5th Ave Stables" trug. Ich springe nochmal 15 Jahre weiter in der Zeit nach vorne ins Jahr 1915, da kann man Haus Nummer 15 noch etwas besser erkennen:

Byron Company, Building #7 East 58th Street, ca 1915, from the collections of the museum of the city of New York


Und nun mal die Gegenüberstellung, das gesuchte Gebäude von 1871 und das Gebäude rechts außen 1915. Auch wenn die Zahl der Stockwerke sich erhöht hat, sprechen jedoch zwei Merkmale dafür, dass die beiden Gebäude im Prinzip die selben sind. Es befinden sich immer noch sechs Fenster auf einer Etage und das "Garagentor" unten rechts in der Gebäudefront ist bei beiden Gebäudeversionen vorhanden. 




Zum Abschluss werde ich versuchen, die Aufnahme von 1871 mit einer 3-D-Abbildung bei Google Earth gegenüberzustellen:



google earth

In den 146 Jahren zwischen den beiden Abbildungen hat sich eine Menge verändert, ja im Prinzip fast alles, selbst das Arsenal hat sich verändert.